Der Verein

Eigene positive Erfahrungen mit Methadon in der Krebstherapie und der Kontakt zu Dr. Claudia Friesen legten 2019 den Grundstein für den ersten Verein zu  Methadon als Wirkverstärker in der Krebsbehandlung in der Schweiz. Information und Unterstützung von Betroffenen, Angehörigen und Interessierten sowie einer Plattform für Ärzte sind ebenso unser Engagement, wie die Krebsforschung zu Methadon.

Trotz intensiver Forschung und vieler innovativer Ansätze ist Krebs nach wie vor eine Krankheit mit Schrecken. Die aktuellen Krebstherapien bringen laut Studie von Davis et al durchschnittlich nur 2,7 Monate zusätzliche Überlebenszeit, die aktuell als Benchmark stehen (Davis et al 2017). Und nicht selten ist es an Betroffenen, eigeninitiativ zu werden und nach neuen Möglichkeiten zu suchen.

So rutscht Methadon in der Onkologie vermehrt in den Fokus, welches trotz bisher fehlender klinischer Studien als Wirkverstärker in der Krebstherapie erstaunliche Befunde bei Krebspatienten aufweist. Als unverzichtbares Schmerzmittel bei Krebserkrankungen für Erwachsene und Kinder seit 2017 von der WHO geführt, konnte so mancher Krebspatient mit Methadon als Adjuvans zu den konventionellen Krebstherapien unerwartete Teilremissionen bzw. Komplettremissionen ihrer Tumore aufweisen, die ihre Onkologen nicht erwartet haben, und nicht wenige übertreffen ihre Krebsprognosen deutlich. Dabei wurde Methadon in den meisten Fällen anstelle anderer Schmerzmittel (Opioide) oder im Off-Label-Use eingesetzt.

Ausgelöst durch solche prägenden Momente beteiligt nun auch die Schweiz im Kampf gegen den Krebs. Gegründet im Sommer 2019, bezieht der Verein klar Stellung pro Methadon als Wirkverstärker in der Krebstherapie, unterstützt von Dr. Claudia Friesen. Damit kann der Verein mit vielen Informationen aus erster Hand zur Seite stehen und Betroffenen helfen. Darüber hinaus ist eine Ärzte-Plattform zum fachlichen Austausch zu Methadon geplant. Aber das Engagement geht tiefer. Nach wie vor fehlen Aufklärung und klinische Studien, die Methadon zu einem festen Bestandteil in der Onkologie werden lassen kann. Da Methadon ein vergleichsweise kostengünstiges Medikament ist, ist das wirtschaftliche Interesse gering, sich an Studien zu beteiligen.

Um Methadon als vielversprechenden Ansatz seine verdiente Chance zu geben, sehen wir als Verein unsere Aufgabe primär in der Unterstützung der Methadon-Forschung durch Spenden, Öffentlichkeitsarbeit und Aufklärung. In enger Abstimmung mit Dr. Claudia Friesen stehen wir mit Informationen zur Seite und veranstalten Vorträge, wie auch eine erste Informationsveranstaltung mit Dr. Friesen in der Gemeinde Sissach, die bereits nach kurzer Zeit mit 200 Betroffenen und interessierten Ärzten ausgebucht war, mit positiver Resonanz.

Damit möglichst viele Betroffene von den Erfolgen mit D,L-Methadon profitieren können, freuen wir uns als Verein über neue Mitgliedschaften und die Unterstützung durch Spenden und Sponsoren*. Wir arbeiten gemeinnützig und spenden überschüssige Gelder an die Grundlagenforschung zu Methadon. Mit der festen Absicht, der Krankheit Krebs ein entschiedenes Halt entgegenzusetzen.

Herzlich willkommen im Verein Methadon in der Krebsbehandlung

 

Bitte beachten Sie: Als Verein Methadon in der Krebsbehandlung bieten wir lediglich einen Informations- und Erfahrungsaustausch. Dieser Verein kann weder medizinische Hilfe leisten noch einen Arztbesuch ersetzen. Auch verschreiben oder geben wir keine Medikamente jeglicher Art ab. Wir bitten Sie dies in jedem Fall zu berücksichtigen.

 

Links:

Davis Studie:

 

 

* Da wir als Verein unabhängig von Interessenskonflikten arbeiten, behalten wir uns eine Prüfung der Mitgliedschaft vor. Wir bitten um Verständnis.

Spenden zur Methadonforschung

Seit über 10 Jahren treibt Frau Dr. Friesen die unabhängige Grundlagenforschung zu Methadon voran, um vielen Menschen eine zusätzliche Chance in der Krebstherapie bieten zu können. Um die Forschung weiterzuführen und auch bei zukünftigen klinischen Studien mitzureden, sind wir unbedingt auf Spenden angewiesen. Jeder Franken zählt! Und Krebs kann jeden treffen.

Wir freuen uns über Unterstützung …

Live bei Radio X …

Im Dezember 2019 war Methadon in der Krebsbehandlung live im Sender Radio X zu hören. Für diejenigen, die die Sendung leider verpasst haben, haben wir ein Live-Video von dem Beitrag zusammengestellt, welches unter diesem Videolink zu sehen ist. Ein Danke an das Team von Radio X für die Unterstützung und allen, die uns bei der Sendung geholfen haben.

Achtung: Vorträge Bern und Egerkingen abgesagt

Leider müssen wir Sie informieren, dass wir aufgrund der aktuellen Situation wegen dem Corona-Virus und zu Ihrer eigenen Sicherheit die beiden Vorträge mit Dr Friesen und Dr Hilscher zu Methadon im März absagen müssen. Das betrifft die Veranstaltungen in Bern und Egerkingen. Wir sind bemüht, die Veranstaltungen zu einem späteren Zeitpunkt nachzuholen. Für Rückfragen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung.

Die folgenden Vorträge finden nach aktueller Planung statt. Wir halten Sie auf dem Laufenden.

Luzern – 21. April 2020, 18.30 Uhr Radisson, Lakefront Centre, 6005 Luzernmit Dr. Claudia Friesen

Basel – 23. April 2020, 18.30 Uhr St. Jakob-Park Basel, St. Jakobs-Strasse 395, 4052 Baselmit Dr. Claudia Friesen

Unkostenbeitrag 10 CHF – Voranmeldung erforderlich über info@methadon-krebsbehandlung.ch oder +41 79 3044732 (14-17 Uhr)